© 2019 by studiesNetwork.com

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle
  • YouTube - White Circle

Leben auf Bali

Das indonesische Archipel umfasst 17.508 Inseln. Die Hauptstadt Jakarta liegt auf der Insel Java. Die Gesamtbevölkerung der Republik Indonesien beläuft sich auf ca. 256 Mio. Einwohner. Im Herzen der Inselgruppe liegt die Insel Bali mit einer Ost-West-Ausdehnung von 145 km, die Entfernung von Nord nach Süd beträgt etwa 80 km. Bali gehört zur Gruppe der kleinen Sunda-Inseln und ist am westlichsten von diesen gelegen. Die Insel, 5634 km² groß (ca. 6x Berlin), ist vulkanischen Ursprungs und beherbergt 4 große Vulkankomplexe. Der Größte ist der Gunung Agung mit einer Höhe von 3142 Metern. Im Süden der Insel befindet sich eine größere Ebene, welche zugleich die größte Bevölkerungsdichte aufweist. Im dünner besiedelten Norden bildet die ehemalige Hauptstadt Singaraja das Zentrum.

 

Aktuell leben auf Bali 4,3 Mio. Einwohner, die zu 90% Hindu sind. Die Hauptstadt der Insel ist Denpasar, welche baulich mit den Dörfern Kuta, Legian und Keroborkan zu einer langgezogenen Einheit verwachsen ist. Insgesamt besteht Bali aus 8 Verwaltungsbezirken, Badung, Gianyar, Bangli, Tabanan, Klungkung, Karangasem, Buleleng und Jembrana, wobei Denpasar zusätzlich einen eigenen Distrikt bildet. Wirtschaftlich gesehen ist der Tourismus die Haupteinnahmequelle.

 

Darüber hinaus exportiert Bali Kaffee, getrocknete Algen, Thunfisch und Gewürze, überwiegend Vanille. In Bezug auf die Selbstversorgung ist der Nassreisanbau von größter Bedeutung, der "grüne Gürtel" befindet sich südlich der Berge. Bis zu drei Ernten pro Jahr können auf den fruchtbaren Böden erzielt werden.

Hier erfährst du mehr über Indonesien und Bali​. Interessante Reiseinformationen über Bali erhältst du hier. Über die offiziellen Reise- und Sicherheitshinweise für Indonesien informiert dich die Webseite des Auswärtigen Amts.

Klimatische Bedingungen​

Von Mai bis September herrscht Trockenzeit. Die Temperaturen liegen tagsüber bei ca. 29-30°C und nachts bei etwa 25°C. Diese für Europäer zwar hochsommerlichen, aber sehr angenehmen Temperaturen sind optimal für Dein Auslandssemester.

 

Die Regenzeit von Oktober bis April hat kaum höhere Temperaturen, jedoch eine für manche Europäer schwer verträgliche, hohe Luftfeuchtigkeit von ca. 95%. Normalerweise scheint die Sonne; es kommt jedoch mehrfach am Tage zu kurzen, heftigen Schauern.

 

Wer Sorge hat, dass die tropischen Temperaturen für ihn zu anstrengend werden könnten, sollte bei der Wahl der Unterkunft unbedingt darauf achten, dass ein Air conditioner (AC) / eine Klimaanlage im Schlafzimmer installiert ist.

 

Kläre v o r  Vertragsabschluss unbedingt ab, ob diese Stromkosten im Mietpreis enthalten sind. Aus ökologischen und ökonomischen Gründen sollte man während der Abwesenheit den AC ausschalten.

 

Durch die Nähe zum Äquator scheint die Sonne relativ regelmäßig von 6.30 Uhr - 18.30 Uhr. Die Wassertemperatur beträgt auf Süd-Bali ca. 27°C.

Mehr Informationen über die klimatischen Bedingungen auf Bali erhältst du hier.

Kulinarische Vielfalt

Südostasien ist ein kulinarisches Abenteuer. Die indonesische Küche ist sehr abwechslungsreich und bietet auf jeder Insel unterschiedliche Delikatessen. Fangfrische Meeresfrüchte sind hierbei ein wesentlicher Bestandteil. Neben typischen Restaurants, den einfachen Warungs, gibt es eine Vielzahl von Nachtmärkten. Hier werden die unterschiedlichsten lokalen Spezialitäten an einfachen Imbissständen angeboten. 

 

Der Fischmarkt in Jimbaran ist ebenfalls ein Besuch wert. Morgens um 8 h kommen die Fangflotten zurück und bieten dir eine große Auswahl frischer Meerestiere (low budget). Direkt auf der gegenüberliegenden Straßenseite des Marktes kannst Du - wenn du willst - deinen Einkauf für kleines Geld über einem Kohlegrill köstlich zubereiten lassen. Mehr über die kulinarische Vielfalt Bali erfährst du hier.