© 2019 by studiesNetwork.com

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle
  • YouTube - White Circle

Verkehr

Verkehrsbestimmungen

Es gibt einige Verkehrsbestimmungen die Du verinnerlichen solltest, um sicher ans Ziel zu gelangen: 

 

  • In Indonesien herrscht Linksverkehr 

  • Für das Motorradfahren besteht Helmpflicht - auch für den Beifahrer. Überall lauert Polizei um Strafen zu verhängen (besser sich mit RP 50.000 "frei"kaufen).

  • Die lokalen Motorradhelme sind sehr einfach konstruiert und entsprechen nicht den deutschen TÜV-Normen.

  • Darum solltest Du beim Helm nicht sparen! Go for the best which is vailable (ca. EUR 50). Und: Immer mit Integral (=VOLL) Helm fahren - so unangenehm es bei den Temperaturen ist. Empfehlung: von zu Hause guten Integral mitbringen.

  • Fahren mit Flip Flops / Slippern ist cool aber verdammt gefährlich. Darum nur mit Sneakern / festen Schuhen auf den Sattel steigen.

  • Der internationale Führerschein ist Pflicht! Diesen kannst du dir bei deinem Bürgeramt ausstellen lassen.

  • Verkehrsregeln im europäischen Sinne gibt es - jedoch hält sich niemand an diese.

  • Die meisten Verkehrsteilnehmer in Indonesien sind nicht ausreichend oder gar nicht versichert!

  • Im Falle eines Unfalls nicht auf eine Ambulanz warten sondern sofort das nächste Taxi zum Hospital nehmen!

  • Wichtig: Immer als Kopie Pass + Führerschein + Krankenversicherung + Kredit-Karte!! Die Kliniken fangen erst an zu arbeiten, wenn die Bezahlung garantiert ist. Im Doppelpack: 1 Satz unter dem Sitz, 1 Satz griffbereit.

  • Beachte, dass der balinesische Fahrstil teilweise sehr riskant, gewöhnungsbedürftig, jedoch sehr schnell erlernbar ist.

Führerschein

Egal ob du dich für einen Roller oder einen Pkw entscheidest: du benötigst zwingend einen internationalen Führerschein!

 

Der in Europa erworbene PKW-Führerschein ist in Indonesien auch für das Motorrad gültig. Jedoch muss dieser als "Internationaler Führerschein" vorliegen. Diese wird von Deiner Ortsbehörde für ca. 15€ ausgestellt und ist 3 Jahre gültig. Wer keinen Führerschein besitzt oder ihn nur einfach vergessen hat, kann die Fahrerlaubnis auch noch auf Bali erwerben (ca. 20 €).

Roller

Der Roller ist für einen Studenten auf Bali wie für einen Cowboy das Pferd! Ohne "Pferd" läuft gar nichts! Der Roller verleiht dir in der Zeit auf Bali ein Gefühl von Freiheit und Unbeschwertheit. Du kannst den Roller nahezu überall parken und kommst am schnellsten an dein gewünschtes Ziel. Er ist somit das beliebteste und günstigste Fortbewegungsmittel unter den Studierenden. Für einen Roller zahlst Du monatlich etwa 40 €. Bekommst du Besuch aus der Heimat, so kann zusätzlich ein Roller auf Tagesbasis angemietet werden (ca. 3 €).  

 

PKW rent-a-car

Alternativ gibt es die Möglichkeit, auf Bali ein Auto zu mieten (ca. 20-30 €/Tag, 120 €/Monat). Autos werden von den Studierenden aber sehr selten gemietet. Denn die Straßen sind immer überfüllt und man benötigt mindestens die doppelte Fahrzeit wie mit dem Roller. Hinzu kommt das Parkproblem.

 

Jedoch wird ein PKW von den Studierenden gerne angemietet, wenn es sich um touristische Exkursionen oder Langstrecken handelt. Dies insbesondere, wenn Freunde oder Verwandte zu Besuch kommen. In einem solchen Fall sollte man jedoch gleich ein "Paket" buchen! Das heißt PKW mit Fahrer inklusive Benzin, je nach Ausflugsziel und Zeit muss man dann ca. 30-40 €/Tag rechnen. Der Driver ist ortskundig, kennt Tempel und auch Parkplätze und trägt auch die volle Verantwortung.
 

Taxi

Während Taxifahren in Europa purer Luxus ist, ist es in Süd-Ost-Asien ein günstiges "öffentliches" Transportmittel und für jeden erschwinglich, so auch auf Bali (eine Stadtstrecke ca. 2-3 €). Allerdings wie überall auf der Welt gibt es unter den Fahrern viele Ganoven die Umwege fahren oder das Taxometer erst gar nicht einstellen. In diesem Falle den Fahrer höflich drauf aufmerksam machen: "please switch on your meter!"

Airport Taxi

Am International Airport findest du nach den Formalitäten Einreise / Zoll noch vor dem Duty Free (Vorsicht: stark überhöhte Preise) rechts einen offiziellen Taxi Counter. Hier kaufst du gegen einen festen Preis deinen Transfer und erhältst einen Voucher. Die Preise sind leicht erhöht im Vergleich zu außerhalb des Flughafen Areals, aber noch vollkommen okay (z.B. 10 € bis Kerebokan, 18km).

Uber

Eine tolle, moderne Alternative ist Uber. Das kalifornische Unternehmen expandiert weltweit, so auch in Asien, insbesondere auf Bali. 

Die Preise sind extrem niedrig (noch günstiger als Taxi), die Autos sind neu und die Fahrer freundlich. Auch in Sachen Sicherheit liegt Uber weit vorne, da die Fahrer nur auf der vorgegebenen Route fahren dürfen. Die Bestellung, Bezahlung usw. finden ausschließlich über die App / hinterlegten Daten (Registrierung notwendig) statt.

Einen ähnlich günstigen Service bietet auch Go-Car (App: Go-Jek) an. Keine Registrierung nötig - cash bezahlen.

Roller-Taxi / Go-Jek > Go-Ride

Ja es gibt oder besser gab Roller-Taxi auf Bali (und in Jakarta sogar Fahrrad-Taxi). Diese lizenzierten Fahrer standen an ausgewählten Verkehrsknotenpunkten, leicht zu erkennen an den gelben Sicherheitswesten. Schnell - günstig - zuverlässig. Doch dieser Service wurde jetzt abgelöst durch Go-Ride (App Go-Jek). Über diese App kannst du nun direkt ein Roller-Taxi bestellen. Die Kosten für eine Standard Strecke sind pauschal INR 15.000 = EUR 1 (man gibt jedoch INR 20.000). Go-Jek bietet darüber hinaus noch andere Dienstleistungen an (Messenger, Einkaufen, Essen bringen, Maniküre, Massage etc.). Jede der gelieferten Dienstleitungen kostet je Lieferung IDR 15.000. Lade dir jetzt die App runter und finde selbst alles heraus.

Fahrräder

An wenigen Stellen kann man Fahrräder ausleihen. Dies ist für Kurzstrecken durchaus praktisch. Wem das gefällt, dem empfehlen wir jedoch am besten ein (einfaches) Fahrrad zu kaufen (ca. EUR 80). Dieses kannst Du ja am Semesterende einem anderen Studierenden überlassen. Aus Sicherheitsgründen solltest du für dein Fahrrad besser ein gutes Kettenschloss von zuhause mitbringen.

Bus

Auf Bali besteht auch die Möglichkeit auf wenigen Strecken mit einem öffentlichen Bus zu fahren. Dieser fährt zwar nach Fahrplan, doch diese werden bei diesen Verkehrsverhälnissen nie eingehalten. Hilfreich kann geg. der offizielle Universitäts Bus sein. Dieser verkehrt jedoch nur auf der Strecke Campus Denpasar > via By-Pas-Nusa Dua (Airport Route) > Campus Jimbaran und hält merhfach an gut erkennbaren (erhöhten) Haltstellen.